Suche

Hilfe zur Selbsthilfe - Nähzentrum in Sambia

Tabitha Global Care Sambia eröffnete ein Nähzentrum in der Hauptstadt Lusaka. Frauen erhalten in diesem Zentrum eine fachkundige Ausbildung im Schneiderhandwerk. Mit der angefertigten Kleidung oder Schuluniform können sie ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen. Projektleiterin Mailes Ndao war glücklich, denn sie konnte 11 neue Nähmaschinen mit den Spenden aus Deutschland kaufen. Frauen, wie beispielsweise die 43jährige Patricia, erhalten eine Chance in dem neuen Nähzentrum. Patricia hat vor zwei Jahren ihren Ehemann durch AIDS verloren, seitdem lebt sie allein mit ihren 5 Kindern. Auch sie selbst ist HIV positiv und die Erkrankung brachte eine Schwäche in ihren gesamten Körper. Das Leben wu

Trinkwasser für ein Dorf in Uganda

Brunnen für Sakabusoro, Wakiso Distrikt Für die Menschen in dem ugandischen Dorf Sakabusoro ging mit der Einweihung des neuen Brunnens am 7. Juni 2018 ein Traum in Erfüllung. Endlich Trinkwasser in einer erreichbaren Distanz. In dem Dorf leben 1.800 Menschen, die bisher schon einen Brunnen hatten, der aber nicht genügend Wasser für alle Menschen liefern konnte. Außerdem hatte der Rotary Club Kampala East eine Regenwasseranlage in der St. Kizito Schule installiert, aber in der Trockenzeit konnten die Menschen nur weite Wege zu den umliegenden Schlammlöchern unternehmen. Zur Einweihung des neuen Brunnens kamen 740 Menschen, ein großer Tag für das Dorf. Unter den Besuchern waren Mitglieder des

Rollstühle für Uganda

Auf dem Hessentag in Korbach wurden am Mittwoch, 30. Mai am Stand des Rotary Clubs Korbach – Bad Arolsen 10 Rollstühle und Rollatoren für Uganda übergeben. Die Rollstühle waren eine Spende aus dem Sanitätshaus Friedhoff in Korbach für Projekte von Tabitha Global Care. Ausgelöst wurde die Idee der Rollstühle für Uganda durch einen Vortrag im Februar im Rotary Club Korbach – Bad Arolsen von Reinhard Berle über die Arbeit von Tabitha in Uganda. Dabei berichtete Berle auch von dem dramatischen Schicksal der 50jährigen Suzan aus dem Südsudan. Flucht mit dem Rollstuhl Der Bürgerkrieg im Südsudan hat schon unzähligen Menschen das Leben gekostet. Auch der Ehemann der 50jährigen Suzan wurde ermordet.