6.238 kg auf dem Weg nach Uganda

January 31, 2017

Heute wurde der Container auf ugandischem Boden abgesetzt. Damit ist eine 58tägige Reise zu Ende gegangen.

Im Bild sehen wir wie Linda Mukisa den Container in Kampala begrüßt. Sie schreibt: „Da steht nun wirklich der Container, gepackt mit viel Liebe in Deutschland und jedes Detail über den Inhalt ist bei den Freunden in Fritzlar bekannt. Irgendwie unfaßbar, wie auf diesen 77 Kubikmetern so viel Liebe enthalten sein kann!“

 

Der Weg war weit, aber die Freude über die Hilfsgüter wird groß sein. Leider können wir nicht zuschauen, wie Pakete und Geschenke ein dankbares Lachen auf die Gesichter zaubern wird.

Aber der Weg ist weit, um in Uganda eine Befreiung von den Einfuhrzöllen zu bekommen.

 

Während wir hierzulande von optimierten Arbeitsabläufen (Industry 4.0) sprechen, bewegt man sich in Uganda geradezu im Schneckentempo von Büro zu Büro um Unterschriften und Stempel zu holen.

 

Der ganze Prozeß läuft seit November und wird am Mittwoch, 1. Februar mit seiner

letzten Unterschrift hoffentlich ein glückliches Ende nehmen. 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Vom harten Lehmboden in ein weiches Bett

November 8, 2018

1/10
Please reload

Recent Posts

July 31, 2019

Please reload

Archive