Wir können doch nicht der ganzen Welt helfen...

April 20, 2017

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

...so lautete eine Aussage, die wir in diesen Tagen gehört haben. In der Tat können wir nicht der ganzen Welt helfen.

 

Aber wir können Zeichen der Veränderung setzen. Linda hat in Uganda für 62 hungernde Familien Grundnahrungsmittel gekauft. Maismehl, Reis, Fleisch und weil Ostern war, bekam jede Familie eine Flasche Cola oder Fanta.

Das waren 15 € pro Familie.

 

Klar, nicht der ganzen hungernden Welt, aber für die einzelne Familie hat das den großen Unterschied gebracht.

Und mit Sicherheit ist hierzulande niemand durch die Spende ärmer geworden.

 

Danke an alle Spender! Nachfolgend ein kleines Video beim Austeilen der Gaben in Kawolokota, Uganda.

 

 

P.S. Uns fehlen übrigens noch 500€ um diese Hilfe abzuschließen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Vom harten Lehmboden in ein weiches Bett

November 8, 2018

1/10
Please reload

Recent Posts

July 31, 2019

Please reload

Archive