Familie freut sich über Haus

October 10, 2019

Vierzehn Euro für vier Monate Arbeit

 

In dem Dorf Bugaddu im Kayunga Distrikt in Uganda wurde ein weiteres Wohnhaus für eine bedürftige Familie aufgebaut. Das Ehepaar Saziri und Zuwena hat bereits zwei Söhne verloren. Sieben Enkelkinder leben jetzt bei den Großeltern. Der Opa Saziri hatte vor 10 Jahren einen Schlaganfall und ist seitdem Pflegebedürftig. Die Oma Zuwena arbeitet täglich im Steinbruch und versucht den Lebensunterhalt zu verdienen. Für eine LKW-Ladung kleine Steine benötigt sie 4 Monate harte Arbeit. Große Felsbrocken werden mühsam aus dem Steinbruch geholt und mit Steinen von Hand zertrümmert. Für diese beschwerliche Handarbeit erhält Zuwena 14 €. 

Zu den schwierigen Lebensverhältnissen kamen die armseligen Wohnverhältnisse der großen Familie. Mit dem neuen Tabitha-Haus darf die Familie sich über ein menschenwürdiges Haus freuen.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Vom harten Lehmboden in ein weiches Bett

November 8, 2018

1/10
Please reload

Recent Posts

February 24, 2020

January 17, 2020

December 18, 2019