Ziegenprojekte verändern das Leben

Seit Ende 2018 werden Ziegenprojekte in Uganda durchgeführt. Hier ein Beispiel, wie sich die Projekte positiv auf die Familien auswirken.

Eine Großmutter mit sechs Enkeln

Im Rahmen unseres Ziegenprojektes hat auch die Großmutter Mutesi aus Kimanto eine Ziege erhalten. Die Lebensverhältnisse waren bedrückend, seit Jahren kümmert sich die Oma um 6 Enkelkinder. Die Eltern der Kinder sind an HIV/AIDS erkrankt oder bereits verstorben.

Die Ziege – ein weiteres Familienmitglied - lieferte Milch für die Kinder, eine wesentliche Unterstützung zum Lebensunterhalt. Nach kurzer Zeit wurden drei Zicklein geboren. Weitere Schwangerschaften und Zicklein kamen dazu.

Schließlich konnte Mutesi 8 kleine Ziegen gegen ein Kalb eintauschen. Praktizierte Hilfe zur Selbsthilfe! Durch geschickte Tierhaltung konnte so der Bestand an Tieren kontinuierlich erweitert werden, inzwischen gibt es drei Ziegen und ein Kalb.

Andere Familien haben ähnliche Erfahrungen gemacht und sie haben inzwischen auch Ferkel oder Hühner erworben. Außerdem tragen die Tiere zu einer gesunden und hilfreichen Ernährung bei und die Familien empfinden ein Verantwortungsbewusstsein für die Tiere.

Wie können Sie helfen?

  • Für 50 EURO können wir eine Ziege erwerben

  • Für 250 EURO können wir ein Kalb

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.