Ein Haus für einen Brunnen

Gemeinsam für sicheres Wasser in Afrika

Ohne Wasser ist Leben nicht möglich. In unserem sicheren Umfeld in Europa können wir uns kaum vorstellen, dass es Menschen in unserer Welt gibt, die täglich weite Strecken zum Wasser zurücklegen müssen. Dabei sind 3-10 km keine Seltenheit. Oftmals gibt es auch dann nur verschmutztes Wasser aus einem Fluß oder Sumpfloch.

Diesen Umstand will die Baupartner Fritzlar GmbH aktiv bekämpfen. Für jedes neue Haus in Deutschland soll ein Brunnen in Afrika entstehen. Die ersten zwei Brunnen sind in Sambias Ostprovinz, im Petauke Distrikt entstanden. In der Ostprovinz leben fast 2 Millionen Menschen, aber nur 27% der Bevölkerung haben Zugang zum Trinkwasser.

Tabitha bedankt sich im Namen der Menschen der Dörfern Kalela und Mataya für die Brunnenspenden.