Neue Brunnen entstehen in Uganda und Sambia



In Uganda und Sambia gibt es Dörfer ohne einen Zugang zum Trinkwasser. Unvorstellbar in unserer Welt, dass nach Angaben der UN immer noch 2,2 Milliarden Menschen weltweit keinen Zugang zum sauberen Wasser haben. Wasser ist nicht nur elementarer Bestandteil des Lebens - es ist ein Menschenrecht. Die Ausbreitung des Coronavirus verdeutlicht, wie wichtig sauberes Wasser und Hygiene für die Gesundheit sind. Wir freuen uns über 16 weitere Brunnen, die gerade in Sambia und Uganda gebohrt werden. Die Verwirklichung dieser Brunnen konnte nur durch Spenden ermöglicht werden.

Aktion: 10 Jahre Sportpark Elz

Neben den vielen Einzelspenden, wurde durch den Sportpark Elz eine Sammelaktion zum 10jährigen Jubiläum gestartet. Der Chef des Sportparks Dr. Alexander Arendt überreichte Reinhard Berle und Reiner Schmidt von Tabitha Global Care einen Scheck über 10.000 EURO. Damit können nun vier neue Brunnen entstehen.


Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.