Panzer bringen keine Nahrung für Babys


Die Bilder und Berichte aus der Ukraine erschüttern die ganze Welt. Putins Angriff auf die Ukraine hat die Welt verändert. Wer kann dieses verursachte Leid über unzählige Menschen begreifen? Ein Bild aus einer Berichterstattung geht mir nicht aus dem Sinn. Ein kleines Mädchen in einem Keller sagt: „Ich möchte noch nicht sterben!“ Dann laufen die Tränen über das Gesicht.

Der Leiter eines Radiosenders aus Kiew schrieb den bemerkenswerten Satz: „Ihr könnt uns nur noch mit Gebet helfen. Gebete sind stärker als alle Raketen!“

Was können wir tun?

Ohne Frage sind Gebete wichtig und jede Demonstration der Solidarität sind ermutigende Zeichen. Aber wir können ganz praktisch mithelfen mit unseren Spenden.

Bundesaußenministerin Annalena Baerboock sagte vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen an den Botschafter von Rußland Lawrow gerichtet: „Ihre Panzer bringen kein Wasser. Ihre Panzer bringen keine Nahrung für Babys. Ihre Panzer bringen keinen Frieden. Ihre Panzer bringen Tod und Zerstörung!“

Die Menschen brauchen in dieser Situation Wasser, Nahrung und Decken. Wir wollen einen Hilfstransport an die polnische / ukrainische Grenze organisieren. Wir bitten um Zeichen der Solidarität. Bitte spenden Sie unter dem Stichwort „Ukraine“ auf eines unserer Konten.

Vielen Dank für IHRE Hilfe!


Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.